Navigation

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Broken Fairytale: Rose

Copyright: WrittenDreams Verlag
Autor: Lizzy Jacobs
Titel: Rose
Reihe: Broken Fairytale Band 1
Seitenanzahl: 254 Seiten
Verlag: Written Dreams Verlag
AISN: B07JFYWQQR
Preis:
E-Book: 3,99€
Print: 12,99€
Link zur Autoren FB Seite: Lizzy Jacobs
Link zu Amazon: Rose und Jackson
Klappentext:

Rose McAllister ist nach dem katastrophalen Aus ihrer letzten Beziehung vor drei Jahren davon überzeugt, dass weder Traumprinzen noch Happy Ends existieren und lässt keinerlei emotionale Nähe mehr zu. Sie glaubt fest daran, dass sie auch ohne einen Mann an ihrer Seite glücklich sein kann - bis sie auf Jackson Hunter trifft.
Der Clubbesitzer ist verboten gutaussehend, sexy, charmant und lässt kein Nein gelten, ganz egal, wie sehr Rose sich zunächst gegen ihn wehrt oder in welches Fettnäpfchen sie in seiner Gegenwart tritt. Mit seiner Hartnäckigkeit bringt Jackson ihren Entschluss, sich nie wieder auf etwas Ernsteres einzulassen, ins Wanken. Die junge Frau lässt ihn schließlich in ihr Herz, schenkt ihm ihr Vertrauen und schwebt auf Wolke Sieben, bis Jacksons Vergangenheit sie einholt und die noch frische Beziehung auf eine harte Probe stellt.
Plötzlich zweifelt Rose, ob ihr Traumprinz doch nur ein weiterer Frosch ist und ihr ein Happy End wie im Märchen auch dieses Mal versagt bleiben wird.

Der Roman ist in sich abgeschlossen. Weitere Teile behandeln andere Paare.



Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Rose liebt Märchen und Märchen lieben Rose, oder zumindest wünscht sie sich einen Prinzen. Diesen einen perfekten Mann, der sie liebt, wie sie ist, sie zum Lachen bringt und begeistert. Eigentlich genau der Wunsch, den doch fast jedes junge Mädchen hat und selbst noch im Erwachsenenalter wünscht sich eine Frau genau das oder? Ich zumindest wünsche mir ab und zu durchaus einen Bookboyfriend.
Auf jeden Fall ist Rose sehr romantisch veranlagt, aber die Hoffnung auf ein persönliches Happy End hat sie aufgrund einiger schlechter Erfahrungen gehörig verloren. Zudem hat sie das Talent, sich zu blamieren, was ich ehrlich gesagt ziemlich amüsant fand stellenweise.

Jackson ist das typische Bild eines BadBoys und dann doch wieder nicht. Er ist heiß, oh lala, aber wirkt nicht arrogant oder irgendwie abgehoben. Stattdessen scheint er sich einen Plan überlegt zu haben, wie er Rose Mauern einreißen und sie für sich gewinnen kann.
Und als er es schafft, scheint alles perfekt zu sein, bis die Schatten der Vergangenheit zurückkehren und Rose zweifeln lassen, ob sie jemals und vor allem gerade mit Jackson ein Happy End haben wird.
Jackson ist so ein Charakter wo ich die ganze Zeit so einen Dialog hatte: "Oh, du bist sowas von der Alphamann, komm Mädel, stoß ihn weg! Kämpfen soll er!" und dann "Aww, hach, ich glaub, ich nehm dich ihr einfach weg. Du bist jetzt mein Traumprinz."
Ich fand ihn klasse dargestellt und sehr anziehen, ich wollte einfach weiter lesen und heraus finden, wie er es jetzt doch schafft, Rose für sich zu gewinnen.

Das Buch wird aus Rose Sicht erzählt und man erfährt den Grund für ihr gesundes Misstrauen, allen voran bezüglich eines Happy Ends und eines fast schon zu perfekten Prinzen.
Zumindest ist dieses Misstrauen vorhanden, dann scheint sie wieder alle Bedenken über Bord werfen zu wollen und hält sich doch davon ab, zu vorschnell vorzupreschen. Fand ich gut, an manchen Stellen war es mir dann aber doch ein bisschen zu viel Kitsch.
Aber: Jast jede Frau liebt Kitsch und ich gehöre definitiv dazu!
So ein bisschen "Liebe auf den ersten Blick" ist doch immer wieder etwas tolles. An manchen Stellen für mich einfach ein bisschen zu viel, dennoch sehr süß und einfach mit einem wundervollen Schreibstil.
Die Dialoge sind spritzig und ich musste öfter lachen.

Die Beziehung zwischen den Charakteren entwickelt sich, auch wenn Rose mir zu schnell auf den Wolken schwebte, so ist sie letztendlich doch logisch und süß und niedlich. Die Nebencharaktere sind klasse!
Rose hat zwei beste Freundinnen, die nicht nur genau so dezent verrückt zu sein scheinen, wie sie, sondern auch ihr Faible für Märchen teilen. Besonders Dallas habe ich sehr ins Herz geschlossen von diesem Trio. Die Frau ist einfach zu gut mit ihrer frechen Klappe!

Was das Buch aber geschafft hat: Mich aus meiner Leseflaute zu holen. Es war süß, spritzig, dezent überkitschig, zuckrig - fast schon Karies ahoi - und einfach nur so hach.
Mir hat's gefallen und ich freue mich auf Band 2 der Reihe.

Fazit:
4,5 Musiknoten für dieses tolle Debüt!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google