Navigation

Freitag, 14. September 2018

Protagonisteninterview: Sienna und Ridley



Sienna Coleman ist vernarrt in ihre Arbeit. Aber nicht, weil sie sich dadurch mehr Geld erhofft, sondern um sich als gut genug zu erweisen, um dieses überdruchschnittliche Gehalt auch zu verdienen. Außerdem lenkt es sich viel zu gut davon ab, andauernd über ihre Mutter nachzudenken, wenn sie als Team-Betreuerin der Boston Razors den manchmal schrägen Wünschen der neuen Spieler nachjagt, um diese zu erfüllen.
Für viele ist sie einfach nur das "Mädchen für Alles", dabei organisiert sie so ziemlich alles und versucht vieles möglich zu machen. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Aber meistens bekommt sie es schon irgendwie hin.
Unter all dem vergisst sie oft sich selbst und vergräbt sich in ihrer Verantwortung, ihrer Arbeit und scheint erstarrt zu sein.
Nichtsdestotrotz ist sie frech, leidenschaftlich, misstrauisch, hat Komplexe wie jede Frau - auch wenn das nicht der richtige Ausdruck ist - und wünscht sich Sicherheit und Stabilität.
Schon ab der ersten Begegnung zwischen ihr und Ridley Wilde muss sie feststellen, dass ihr Kopf und ihr Herz da ein paar Kommunikationsprobleme zu haben scheinen.
Man oh Meter! Aber der Eishockey-Spieler ist auch zu hrhrhr...  Da ist wohl nur noch ein Becher "Ben & Jerry's" besser ;)

Ridley Wilde liebt den Eishockey wie nichts anderes auf der Welt. Wenn er auf dem Eis ist, vergisst er alles andere. Er ist ein Torjäger ohne Gnade, sucht und findet Chancen, erarbeitet sie sich und lässt sich nicht von seinem Vorhaben abbringen: Den Cup zu holen.
Außerhalb des Eises ist er ein Sunnyboy, der die Frauenherzen nur so zum schlagen bringt und sich jede Frau nach ihm umsehen lässt. Er ist heiß, sexy und charmant. Stets ein Grinsen auf den Lippen und dazu einen verschwörerischen Blick drauf. Dem Mann kann man nur verfallen ;)
Um etwas tief in sich zu vergraben, lässt er außerhalb der Spielsaison nichts anbrennen.
Als er Sienna begegnet hat er nur einen Wunsch: Sie aus ihrer so reservierten, distanzierten und höflichen Rolle zu schmeißen, um zu sehen, was sich noch unter ihrer freundlich-kühlen Maske verbirgt, denn sie reagiert nicht so, wie andere Frauen auf ihn.


Seine Urlaubsbräune brachte die strahlend weißen Zähne, die bei dem hinreißenden Lächeln erschienen, das nun auf seinen Zügen lag, noch mehr zur Geltung. Dieser Typ war absolutes Traummann-Material.  "Wow", entfuhr es mir unüberlegt, woraufhin Wilde augenblicklich mit einem selbstzufriedenen Grinsen reagierte. Verdammter Mist! Mein Ausdruck der Bewunderung hätte niemals laut über meine Lippen kommen dürfen!   (Starting Six: Sienna und Ridley, Seite 14)



Von Kim Valentine habe ich noch den Link zu ihrer Pinterest-Pinnwand erhalten, wo sie ein paar Bilder zu "Starting Six: Sienna und Ridley" gesammelt hat <3 Und man, wie gut die passen <3

Link zu Pinterest: Pinnwand Starting Six 2


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google