Navigation

Freitag, 29. Juni 2018

Blogtour: Blauer Tod


Heute macht die Blogtour zu "Blauer Tod" auf Buchmelodie Halt. Gestern durftet ihr auf Ein Anfang und kein Ende mehr über Korallenriffe erfahren. Bei uns dreht sich heute alles um das Rote Meer.

Nachdem im roten Meer nach einer Terrorankündigung verstümmelte Delfine auftauchen wird Alex Martin zu einer verdeckt ermittelnden Spezialeinheit hinzugezogen und sein neues Abenteuer führt ihn somit direkt ans rote Meer.

Das Rote Meer ist ein schmales und tiefes Nebenmeer des indischen Ozeans zwischen Nordost Afrika und der arabischen Halbinsel. Zum Roten Meer gehören noch der Golf von Sues, der die Verbindung durch den Sueskanal zum Mittelmeer ist, der Golf von Aqaba, Bab al-Mandab, die Meerenge im Süden vom Golf von Aden und der Sudan als angrenzender Staat.
Seit 130 Jahren bewirkt das Rote Meer das Auseinanderdriften der Afrikanischen und der Arabischen Platte, da das Meer eine geologisch hochaktive Spreizungszone mit aufquellendem Magma markiert. Derzeit wird das Meer jedes Jahr breiter. Diesen Zustand erreichte das Rote Meer erst vor knapp 5000 Jahren.
Zum Indischen Ozean verengt sich das Meer und ist mit dem Arabischen Meer verbunden, das ebenfalls ein Teil des Indischen Ozeans ist. Da an dieser Enge der Meeresboden nicht so tief liegt, hat das Rote Meer dort einen höheren Salzgehalt, was für verminderten Planktonwachstum sorgt und vorallem Taucher durch die ausgezeichnete Sichtweite sehr zu schätzen wissen. Immerhin kann man dadurch dort sehr viele Korallenriffe bewundern, doch nicht nur diese ziehen Taucher magisch an, sondern auch berühmte Wracks, die am Meeresboden liegen.
An der Schwelle bei Bab al-Mandab steigt ein kühles Tiefwasser aus dem Golf von Aden auf, was eine biologische Barriere für manche Arten darstellt, so auch für die Seeschlangen.


Vermutet wird, dass die Namensgebung aus dem althergebrachten System der Bezeichnung von Himmelsrichtungen durch Farben stammt. Erstmals kam der Name zur Zeit der persichen Achaimeniden hervor. Für dieses iranische Volk lag das Meer im Süden, der durch die Farbe rot symbolisiert wurde. Somit bedeutete Rotes Meer für sie Südsee. Von Herodot wurde das Meer aufgrund der späteren Kanalerweiterungen auch arabischer Meerbusen genannt. Er gab dann auch an, dass der arabische Busen das ist, was man auch das rote Meer nennt.
Gelegentlich wird zur Namenserklärung auch die Blaualge mit ihrer rötlich-orangen Chlorophyll-Variante herangezogen. Während periodisch auftretender Algenblüten, kann sie ganze Teppiche an der Wasseroberfläche ausbilden. Außerdem erwähnen auch viele Reiseführer den rötlichen Schimmer von Meer und Bergketten bei Sonnenaufgang, was ebenfalls zur Namensgebung beigetragen haben könnte.


Die Theorien zur Namensgebung des Roten Meeres gehen auseinander. Jedoch ist sicher, dass das Rote Meer ein beliebtes Urlaubsziel für den Tourismus ist. Dieser Massentourismus ist auch einer der Gründe dafür, dass vor Hurghada viele Korallen stark beschädigt oder ganz vernichtet wurden. Es wird sogar davon ausgegangen, dass die Zerstörung selbst in den südlichsten Teilen rasch voranschreiten wird. Ebenfalls einen erheblichen Anteil haben hier massenhafte Tauchsafaris.
Am Dolphin House hat die Beschränkung der Boote und die Einrichtung von Schutzzonen einiges bewirkt. Nun fordern auch Tauchunternehmen an anderen Plätzen, die Anzahl der Tauchboote am selben Ankerplatz zu begrenzen, damit die Störung der angestammten Tiere durch Taucher reduziert wird und auch vermieden wird, dass durch miteinander vertäute Schiffe bei Seegang Korallenblöcke herausgerissen werden.
Auf jeden Fall muss wirklich darauf geachtet werden, dass auch an anderen Orten etwas getan wird, damit das Schwarze Meer so schön bleibt, wie es ist.


Morgen geht es bei Yvonne auf Ein Anfang und kein Ende weiter, wo ihr mehr über Ägypten erfahren könnt.

Blogtourfahrplan:

Tag 1: Blauer Tod: Im Netz des Terrors bei
Steffy auf https://leseschnecken.blogspot.com/
Tag 2: Delfine bei
Nadja auf https://bookwormdreamers.blogspot.de
Tag 3: Sekten bei
Stefanie auf https://tausend-leben.blogspot.de
Tag 4: Korallenriffe bei
Yvonne auf https://www.einanfangundkeinende.de/
Tag 5: Rotes Meer bei
Stefanie auf https://melodiebuch.blogspot.de
Tag 6: Ägypten bei
Yvonne auf https://www.einanfangundkeinende.de/
Tag 7: Gewinnspielauslosung

Gewinnspiel:

Auch heute könnt ihr wieder für einen der folgenden Gewinne in den Lostopf hüpfen:
  • 2 x Goodie-Paket und Alex-Martin-Thriller nach Wahl (Roter Ozean, Weißes Gold oder Blauer Tod)

Alles was ihr dafür tun müsst ist, folgende Frage zu beantworten:

Wart ihr schon mal am Roten Meer? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Wenn nein, wollt ihr einmal hin?

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 01.07.2018 um 23:59 Uhr.



1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für den interessanten Beitrag zur Blogtour mit dem Roten Meer und klar was für ein toller Sonnenaufgang-/möglicherweise auch Untergang den man hier per Foto bewundern kann.

    Alleine das wäre schon mal eine Reise wert..leider war ich bis jetzt noch nicht in dieser Gegend der Welt....kommt vielleicht noch und herzlichen Dank nochmal für die tollen Fotos...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen

Mit dem "Klick" auf veröffentlichen, speichert diese Website deinen Usernamen, deinen Kommentartext und den Zeitstempel, sowie eventuell die IP Adresse deines Kommentars. Mit dem Abschicken des Kommmentars hast du von der Datenschutzerklärung Kenntnis genommen. Weitere Informationen findest du hier: Datenschutzerklärung von google