Navigation

Dienstag, 11. Juli 2017

Mein Besuch beim Schwarzer Drachen Verlag - Teil 1


Einen wunderschönen Dienstag zusammen!

Am Wochenende war ich in Blumberg auf dem Street Art Festival, das recht bekannt bei uns in Süddeutschland ist. Die Hauptstraße Blumbergs verwandelt sich in diesen Tagen zu einer asphaltierten Leinwand, auf der Künstler aller Stufen - Anfänger und Meister - sich mit Kreide austoben und die Zuschauer verzaubern.

An diesem Wochenende - 8. und 9. Juni 2017 - hatte auch der Schwarzer Drachen Verlag zu sich eingeladen. Michael und Sandra Schwarzer - das Verleger-Ehepaar - hat sich eine Hütte dafür direkt am Park ausgesucht und ein Zelt aufgebaut, wo DJ Ralf mit seinem Assistenten für gute Stimmung gesorgt hat und die beiden Männer haben wirklich gute Lieder gespielt!

Vom Street Art Festival an sich hatte ich gehört, darauf gekommen, nach Blumberg zu fahren - was ja doch 1 1/2 Stunden Fahrt ist - bin ich dann durch die Einladung, welche Michael und Sandra auf Facebook und per E-Mail ausgesprochen haben.

Die Einladung zur Schwarzer DrachenParty



Und so sah das Häuschen aus, an dem man erkennen konnte, dass hier der Verlag zu finden ist:



Am Anfang war es ganz witzig, weil ich kurz nach neun Uhr in Blumberg ankam und Sandra hatte mir eine Beschreibung gegeben, wie ich den Stand finden kann. Gegenüber der Sparkasse... Müsste machbar sein, dachte ich mir, obwohl ich eigentlich eine ziemliche Niete in navigieren und finden bin. Also was Straßen und Gebäude angeht eben, da gebe ich zu meiner Schande zu, dass ich ziemlich aufs Navi angewiesen bin. Wenn ich dann einmal an einem Ort war, finde ich mich meistens zurecht und den Weg dann auch wieder hin oder zurück.
Also lauf ich da durch die Straße und sehe als aller erstes Michael, wobei ich mir nicht ganz sicher war, ob er denn das wirklich ist... Lauf ich eben noch ein bisschen weiter, hol mein Handy raus und gleich noch mal auf die Seite vom Verlag - warum gleich noch mal? Ich glaube, am Donnerstag und Freitag war ich so oft darauf, dass ich mir eigentlich die Gesichter hätte merken müssen >-< (Die Buchstaben, die den Stand als den vom Verlag auszeichnen, waren noch nicht angebracht) - und die Bilder aufgemacht, noch mal alle Bilder angeschaut und voila, ja, ich war tatsächlich richtig!
Ihr glaubt ja nicht, wie mein Herz anfing zu bummeln: Wie soll ich reagieren, wenn ich vor ihnen stehe? Was soll ich sagen? Wie mich verhalten? Gosh, ich kann sowas doch nicht! Q_Q
Und dann stand ich vor Sandra und will fragen, ob ich denn hier richtig bin und was ist? Sandra hat so ein cooles "Schwarzer Drachen Verlag" - Shirt an, dass ich nur noch ein: "Ach, ich bin ja doch richtig hier!" von mir geben kann.
Sandra lachte nur und umarmte mich, was ich total sympathisch fand. Echt, das hat mir so ziemlich meine Angst und Nervosität vor diesem Treffen genommen. Ich meine, klar, man unterhält sich über E-Mail, aber das ist immer noch mal etwas anderes, wenn man die Person dann in echt sieht.
Aber: Sandra und Michael sind einfach nur großartig! Super lieb, super sympathisch, ein bisschen flippig, ein bisschen rockig, ein bisschen direkt und mit vollem Herzen dabei. Ich habe mich sofort wohl gefühlt!

Mit dabei war eine Freundin von Sandra: Jasmin. Genauso fröhlich, rockig und direkt wie Sandra selbst und absolut liebenswert.
Und Nina Sylph war ebenfalls schon anwesend. Sehr süße Person, die viel zu erzählen hatte und mit der ich mich super verstanden habe. Wir sind sogar zusammen mit Flyern über die Straße spaziert, haben Leute angequatscht, gelacht und uns die Bilder angesehen, die da so langsam auf der Straße Strich für Strich entstanden sind.
Die Schöne und das Biest *_*

Pikatchu links von der Schwarzer Drachen Hütte

roter Drache zum Teil fertig
Nina Sylph (rechts) und Klein Lizzy


Kurzzeitig war Michael verschwunden, weil er noch die Kisten mit den Büchern holen musste und währenddessen habe ich auf Sandra einen Anschlag vorbereitet und ihr diesen dann auch unterbreitet xD Davon erzähl ich euch noch nichts, nur so viel: Es hat mit dem Adventskalender zu tun.
Ja! Glaubt es oder nicht, Anja, Nessi und ich sind schon am Adventskalender planen....

Nachdem die Bücher angekommen und aufgebaut worden sind, durfte ich ein Bild mit Michael hinter der "Theke" machen.


Während die Uhrzeiger langsam voran und die Sonne immer höher schritten, kamen immer mehr Autoren und Autorinnen an.
Ich traf Megan E. Moll, Florian Geiger, Janina Breidt, Dieter R. Fuchs, Eva Maria Obermann und Martin Stauder.
Es ergaben sich mega die spannenden Gespräche, ich bekam viel Einblick in die Ideen der Autoren und durfte sogar etwas mehr nachbohren, natürlich alles unter dem Mantel der Verschwiegenheit. Deswegen... Es tut mir Leid, aber ich werde euch nichts verraten!
Besonders mit Eva Maria Obermann, welche sowohl als Autorin im Schwarzer Drachen Verlag und im Bookshouse Verlag veröffentlicht hat, als auch Bloggerin auf Schreibtrieb tätig ist, verstand ich mich super. Wir waren am Abend zusammen noch mal unterwegs gewesen, haben uns die Bilder angesehen und saßen später mit Dieter und Martin in einem Dönerladen und haben gegessen und geredet. War sehr angenehm und spannend!

Am Nachmittag gab es ein paar Vorlesungen der Autoren, wo auch viele Leute stehen geblieben sind und zugehört haben. Das fand ich besonders schön, denn das zeigt, dass Interesse an Vorlesungen besteht, auch auf einem großen Straßenfest ^_^

Mein Bearbeitungsprogramm streikt gerade höllisch und ich muss ins Bett - Nachtdienst und so - und deswegen kann ich euch hier noch keinen Mitschnitt von Eva Maria Obermanns Lesung dazu machen, aber das werde ich definitiv nachholen! Morgen wird das Programm weiter malträtiert.

Aber Bilder kann ich euch zeigen :-* 

Eva Maria Obermann
Eva


Florian Geiger



Ansonsten fiel der Abend so ziemlich ins Wasser, denn es fing zu regnen an und das sehr heftig. Die Bilder der Künstler waren zwar abgedeckt, aber drunter gelitten haben sie trotzdem, so sehr, das viele am nächsten Tag von Neuem anfangen mussten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen