Navigation

Sonntag, 2. Juli 2017

LA Millionaires Club: Hunter

Autor: Ava Innings
Titel: Hunter
Reihe: Millionaires Club - Reihe Band 7
Seitenanzahl: 169 Seiten
Verlag: Selfpublisher
ASIN: B06W5H5XJ3
Preis: 
E-Book: 2,99€
Print: 10,90€ (Bei den Autorinnen, limitierte Auflage!)
Link zur Autoren FB Seite: Ava Innings
Link zu Amazon: Hunter und Nova
Klappentext:

*** sexbesessen, unmöglich, Bad Boy und Millionär ***

Hunter Shermans Leben dreht sich ausschließlich um Sex. Als Inhaber des exklusiven Erotik-Versands ‚Lust&Love‘ sorgt er dafür, dass Spaß in die amerikanischen Schlafzimmer einzieht und auch privat lässt der attraktive Selfmade-Millionär nichts anbrennen. Hunter gilt unter seinen Freunden als echter Bad Boy und seine expliziten Vorlieben haben ihm einen gewissen Ruf eingebracht. Doch wie jeder Mensch sehnt sich Hunter insgeheim nach mehr. Die große, eine wahre Liebe hat er allerdings bereits verloren. Seine schnelllebigen Bettgeschichten können ihn nicht über Cameron hinwegtrösten, doch dann erhellt Nova aus heiterem Himmel sein Leben und zum ersten Mal seit Langem fühlt Hunter sich wieder mit einem Menschen verbunden. Allerdings gibt es da einen Haken, denn auch Novas Herz ist nicht frei. Kann es unter diesen Umständen Hoffnung für eine gemeinsame Zukunft geben?


Bereitstellung des Buches: Gekauft.

Meine Meinung:

Ich weiß nicht, was ich vom Anfang erwartet habe. Vielleicht eine lockere Szene, eine süße Geschichte, stattdessen bekam ich den kompletten Liebeskummer ab und war genauso am Boden zerstört, wie Hunter.
Das war hart, aber es hat gepasst, denn Hunter ist alles, aber sicher nicht in eine Schablone pressbar.
Individuell, spezielle Vorlieben und sehr eigensinnig.
Er hat ein loses Mundwerk, spricht Themen, die bei dem Großteil der Bevölkerung als Tabu gelten, offen an und scheut sich nicht, die Wahrheit auf den Tisch zu bringen. Dabei schafft es Ava Innings Hunter so darzustellen, dass er auch glaubwürdig rüber kommt und nicht wie aufgesetzt auf Biegen und Brechen die Tabuthemen bricht, sondern so, als wäre es ein Teil seines Charakters - was es auch letztendlich ist.

Die ganze Zeit dachte ich, dass er doch Nova lieben wird, aber es kommt doch anders als gedacht, denn auch Novas Herz schlägt für jemand anderen, aber sie darf diese Regel Nummer 3 um keinen Preis der Welt brechen!

Ich mag Nova, die als Darstellerin arbeitet und in ihrer Branche als Star gilt - nein, ich verrate nicht, welche Branche :P
Sie ist frech, aufgeschlossen, aber auch sehr professionell und erschien mir oft verloren, weil sie kurz davor steht, einen Menschen gehen lassen zu müssen, der ihr das Gefühl von "Heimat" und "Akzeptanz in all ihrer Form" geschenkt hat.

Das Ende hat mich quietschen lassen und ich hatte schon fast die Hoffnung aufgegeben, dass es gar nicht mehr klappt! Man, aber dafür hat es sich dann umso mehr gelohnt!

Was ich auch an diesen Novellen liebe, ist die Tatsache, dass die Jungs, oder zumindest ein paar von ihnen, in jedem Buch wieder kommen. Als würde man alte Freunde treffen, genauso wie der Protagonist der aktuellen Geschichte. Ich liebe die Jungs, denn sie sind alle auf ihre eigene Art und Weise besonders und Hunter hat mich einfach gepackt und in seinen Liebeskummer mit reingezogen. In seine Trauer, sein gebrochenes Herz und die Tatsache, dass er versucht alles mit Sex wieder zu kitten, obwohl er selbst weiß, dass es ihm nicht so sehr hilft, wie er hofft.

Fazit:
5 Sterne für eine super Novelle, die auch etwas Besonderes vom Thema her ist. Klasse!




Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen