Navigation

Freitag, 30. Juni 2017

Gravity: Verbotene Versuchung

Autor: Isabelle Richter
Titel: Verbotene Versuchung
Reihe: Gravity Band 3
Seitenanzahl: 280 Seiten
Verlag: Written Dreams Verlag
ASIN: B073JSKVSX
Preis:
E-Book: 3,99€
Print: 12,99€
Link zur Autoren FB Seite: Isabelle Richter
Link zu Amazon: Liam und Emilia
Klappentext:

Liam Ashby, seines Zeichens Keyboarder der Rockband Gravity, ist felsenfest davon überzeugt, kein Mann für nur eine Frau zu sein und genießt sein Leben mit wechselnden Bettgeschichten. Doch ausgerechnet ein heißer One-Night-Stand mit einer schönen Unbekannten lässt diese Überzeugung ins Wanken geraten, als am Morgen danach feststeht, wen er nachts zuvor vernascht hat: Emilia Davenport, die Cousine seiner besten Freunde, und damit in der Theorie absolut tabu für Liam.

Emilia, die nach dem desaströsen Ende ihrer letzten Liebesbeziehung an nichts Festem interessiert ist, glaubt, in Liam die ideale, zwanglose Affäre zum Austoben und Experimentieren gefunden zu haben und trifft ein lockeres Sex-Arrangement mit ihm.

Doch was ist, wenn ausgerechnet Liam der Einzige ist, der das taube Gefühl in ihrem Inneren vertreiben kann? Wird Liam seine Vergangenheit als Womanizer zum Verhängnis, oder schafft er es, Emilias Herz zu erobern?
Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht + Ich habe mir das Print geholt *_* Das darf in meiner Sammlung nicht fehlen!

Meine Meinung:

Liam war ja schon in den beiden Vorgängern immer der Spaßvogel der Truppe. Immer einen flotten Spruch auf den Lippen, ein Frauenmagnet und ein Mann, der nichts anbrennen lässt. Seine Sexgeschichten werden von der Presse geliebt und die Klatschblätter veröffentlichen nur zu gerne die neusten, exclusivsten Geschichten über Liam Ashby, dessen Frauenverschleiß enorm ist.
Wie sagt das Gravity-Mitglied immer? "Ich bin kein Mann für nur eine Frau."
Liam ist viel, aber monogam leben? Naja, bezweifle ich dann doch und war dementsprechend gespannt darauf, wie Isabelle Richter es hinbekommen würde, dass der Frauenliebhaber auf einmal nur noch Augen für eine Frau hat.
Und dann ausgerechnet die Cousine seiner beiden besten Freunde! Ethan und die Oberglucke Logan, boah, ich habe mich weggeschmissen vor Lachen, wenn Logan seine Drohungen aussprach und erzählte, was er alles mit den Jungs machen würde, sollten sie es wagen, sich an Emilia, das Küken mit dem süßen Spitznamen Biddy, ran zu machen.
Andauernd fiel in Liams Gedanken "Totes, verscharrtes Tier". Herrlich, einfach nur bombig!
Als wäre das nicht genug, reitet sich Liam erst unwissentlich und dann umso bewusster immer mehr rein, obwohl er weiß, dass ihn Logan und Ethan wahrscheinlich wirklich umbringen werden.

Emilia ist das Gegenteil von Liam. Eigentlich will sie eine beständige Beziehung, will sich nur auf einen Mann einlassen, aber nachdem ihr Exfreund Benedict ihr Vertauen in die Liebe ziemlich zerstört hat, will sie nur eines: Abschalten und ihr Leben wieder auf die Reihe bekommen. Das Hennengeglucke von Logan ist dabei zwar hilfreich, weil die Nestwärme der Davenport-Brüder ihr durchaus gut tut, aber noch mehr Entspannung bringen ihr die zwanglosen Treffen mit Liam, der ihr eine Seite an ihr selbst zeigt, die sie gar nicht kannte.
Und sie alleine entscheidet über Ort, Zeit und wie lange ihre lose Affäre geht, denn sie hat die Kontrolle, nie wieder will sie die Zügel verlieren und sich so erniedrigen lassen wie es Benedict getan hat. Zudem hat sie ein ziemliches Vertrauensproblem, was ihr oft selbst im Weg steht, aber wie soll man auch über den eigenen Schatten springen, wenn die Verletzungen so tief und frisch sind?
Aber da macht sie die Rechnung ohne Liam, dessen Geduld ich echt bewundere, noch mehr aber seine Wandlung, als er auf Emilia trifft.  So viel zum Thema "verscharrtes Tier", ne Liam? Dafür ist die kleine Cousine doch viel zu heiß ;)

Ich liebe die Dynamik und die Art, wie die beiden miteinander interagieren und wie auf einmal alle nach und nach über die Affäre bescheid wissen, nur Logan im Dunkeln tappt und dort auch erst einmal gelassen wird.
Genauso bin ich begeistert davon, dass die beiden früheren Paare Logan und Elle und Ethan und Amy ihre Auftritte haben und dabei so verdammt glücklich sind, dass man fast schon Zahnschmerzen von der ganzen Süße bekommt, obwohl sie sich weiterhin ankeifen und necken und aufziehen, wie es sich halt für die Gravity-Familie gehört.
Uhu, nimm dich dennoch in Acht, Liam. Wer den besten Freund belügt, dem kann es schnell an den Kragen gehen, Süßer :-*

Chase und Jackson spielten natürlich auch eine Rolle, genauso wie Cole von den Caged Birds, die als Vorband damals bei der Tour der Jungs gespielt haben und der Amy angehört.
Leider habe ich kaum etwas über Jamie und Savannah erfahren Q_Q Dabei liebe ich Jamie so mega! Hoffentlich sind noch ein paar Bände zu den Caged Birds in Planung!

Die heißen Szenen war wirklich das, was sie sein sollten: Heiß, leidenschaftlich und alles andere als langweilig. Dabei geht Emilia auch über ihre Grenzen und wagt etwas neues. Ich hatte es mir so gewünscht, diese eine spezielle Szene und dann kam sie wirklich! Boah, was hab ich mich gefreut!
Welche? Verrat ich nicht, aber es war wirklich toll und ich liebe den einen Charakter grad noch mehr, weil man hier mehr über ihn erfahren konnte.

Isabelle Richter hat es wieder einmal geschafft, mich komplett in den Bann der Geschichte zu ziehen und ich wollte Liam und Emilia und die ganze Bande gar nicht los lassen, denn es war ein Gefühl, als würde ich mich von Freunden über eine längere Zeit verabschieden. Hach ja, ich liebe die Gravity Bande seit dem ersten Moment. Danke für diese Freundschaft und Liebe <3

Fazit:
5 Musiknoten! Alles andere wäre untertrieben und dafür habe ich das Buch einfach zu sehr geliebt.
Absolute Leseempfehlung für jeden, der auf heiße Badboys mit doch einem Herzen stehen.


Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen