Navigation

Samstag, 1. April 2017

Forever You

Autor: Savannah Davis
Titel: Forever You
Seitenanzahl: 300 Seiten
Verlag: Latos Verlag
ISBN:  3945766141
Preis:
E-Book: 2,99€
Print: 10,99€
Link zur Autoren FB Seite: Savannah Davis und Elena MacKenzie
Link zu Amazon: Adrian und Skyler
Klappentext:

Linden ist ein kleines, ruhiges Dorf in der Nähe von München. Wenn es nach der Meinung von Skylers Mutter geht, der perfekte Ort, um ihre rebellische Tochter endlich wieder zur Vernunft zu bringen.
Doch Linden ist auch die Heimat von Adrian, und als Skyler auf ihn trifft, scheint ihr Körper in Flammen zu stehen. Plötzlich geschehen Dinge mit ihr, die sie sich nicht erklären kann. Und im Mittelpunkt all dessen scheint das Mädchen aus ihren Träumen zu stehen, das scheinbar wirklich gelebt hat und 1913 gestorben ist.
Doch wenn Anna vor hundert Jahren gelebt hat, warum kommt dann auch Adrian in diesen Träumen vor? Und wie kann Skyler ihren tiefen Gefühlen für Adrian entkommen, der sie mit aller Macht von sich fernzuhalten versucht?


Bereitstellung des Buches: Rezensionsexemplar. Vielen Dank dafür an den Verlag. Nichtsdestotrotz beinhaltet die Rezension meine ehrliche Meinung und wird in keinster Weise vom Verlag/Autor abhängig gemacht.

Meine Meinung:

Ich liebe das Cover. Es sieht so toll aus und versprüht nicht nur Kraft und Stärke, sondern auch irgendwie Ruhe. Weiß auch nicht, aber ich bin echt verliebt in dieses Cover.

Und jetzt zum Inhalt des Buches, worum es eigentlich geht ;)

Skyler ist rebellisch, frech und hat eine ziemliche Wut auf ihre Mutter, der sie die Schuld daran gibt, dass ihr Bruder zu ihrem Vater nach New York gezogen ist. Sie hat alles getan, um ihrer Mutter das Leben schwer zu machen und der Umzug ist jetzt ihre Art der Bestrafung.
Aber Skylers Leben ändert sich nicht nur dadurch, dass sie zurück nach Linden, einem Dorf in Bayern, zieht, sondern auch als sie auf Adrian trifft und kurz darauf beginnen die Träume wieder, die sie bereits vor ein paar Jahren hatte. Der Mann mit dem Tattoo, der sie so fasziniert und doch auf Abstand hält mit seinem abweisendem, unfreundlichen Verhalten.
Nur warum sieht der Mann, der in ihren Träumen vorkommt und wohl eine Liebschaft mit Anna, einer wohlerzogenen junge Frau aus dem Jahr 1913?
Und warum will er sie auf Abstand halten? Was hat sie ihm getan, dass er sie als solch einen Fehlanblick betrachtet?

Als Sam - Adrians Bruder, so wie er sich selbst bezeichnet - auf Sky trifft, kommt Sky immer öfter in Kontakt mit Adrian und muss sich eingestehen, dass sie ihn nicht nur faszinierend findet, sondern komplett anders als auf andere jungen Männer in ihrer Umgebung reagiert.
Und ihre Träume werden immer brutaler und blutiger, während sie die Sehnsucht und Liebe zwischen Adrian und Anna spüren kann.
Sie begibt sich auf die Spur von Anna und muss feststellen, dass ihre Faszination für Engel nicht von ungefähr kommt. Allein die Idee mit dem Traum finde ich immer wieder faszinierend und toll, wurde auch gut umgesetzt hier.

Ich mag die Geschichte, die Vorstellung der Engel und habe eher eine Schwäche für Sam, als für Adrian, aber sei's drum.
Der Schreibstil der Autorin ist authentisch  und passend zu den Charakteren gewählt, denn ich konnte Skys Genervtheit oder ihren Ärger, ihre Sehnsucht und ihre Trauer in den Worten hören und spüren.
Dadurch aber, dass viele Charaktere sehr schemenhaft bleiben, bleibt Sky im Vordergrund und ihr Umfeld scheint keine bis kaum eine Veränderung zu erfahren. 


Fazit:
4 Musiknoten. Und das liegt daran, dass es mir teilweise zu holprig war, nicht jede Handlung nachvollziehbar und an manchen Stellen hat es sich einfach gezogen, wo ich mir etwas straffere Handlung gewünscht hätte, andere Szenen fand ich wieder zu kurz. Es ist für mich noch nicht ganz rund, aber es war ein tolles Leseerlebnis und ich bedanke mich sehr dafür! Ein super Jugendbuch mit wundervoll eingebauten Fanatsyelementen.

Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen