Navigation

Mittwoch, 25. Januar 2017

Blogtour: Wolkenblüte


Heute macht die Blogtour zu "Wolkenblüte 3" auf Buchmelodie Halt. Gestern durftet ihr bei Nadja auf Bookwormdreamers mehr über das Thema "Vollwaise" erfahren. Bei uns dreht sich heute alles um das Thema "in flagranti".

Begriffserklärung:
„in flagranti“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet „auf frischer Tat“. Es handelt sich um den Ablativ des Ausdruckes crimen flagrans (brennendes Verbrechen). Das Wort „in flagranti“ wird auch sehr oft in einem sexuellen Kontext benutzt, vor allem bei der Aufdeckung eines Ehebruchs. Hierbei wird das Wort benutzt um den vom betrügenden Lebenspartners vollzogenen außerehelichen Geschlechtsakt zu beschreiben.

Eigene Meinung:
Elli erwischt ihren Freund Tom „in flagranti“ mit ihrer Stiefcousine Vanessa und macht dabei das einzig Richtige. Sie verlässt überstürzt das Haus und will mit Tom nichts mehr zutun haben. So wie Elli geht es sehr oft einer Frau. Wenn es auch nicht immer die Stiefcousine, Cousine oder vielleicht Schwester ist, sondern vielleicht auch eine Freundin (vielleicht sogar die beste Freundin) oder auch einfach nur irgendeine Frau, die man gar nicht kennt.
Leider machen es natürlich nicht alle so wie Elli. Sehr viele Frauen lassen es sich gefallen, sehen darüber hinweg und geben ihrem Freund/Mann noch eine Chance. Natürlich gibt es sicher Männer, die diese Chance ergreifen und es wirklich bei diesem einen Ausrutscher bleibt, doch die Chance, dass es wirklich so ist, ist meiner Meinung nach eher gering. Höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie genau so weiter machen, wie sie angefangen haben. Gerade ist es doch für einen Mann ein Freibrief, wenn die Frau ihm verzeiht und sagt, machen wir so weiter als wäre gar nichts gewesen. Er weiß, sie verzeiht es ihm sowieso und er kann gleich weiter machen wie vorher.


Natürlich kann es auch sein, dass eine Frau ihrem Freund/Mann wirklich nur noch eine einzige Chance gibt, aber wer garantiert ihr, dass er nicht trotzallem so weiter macht wie bisher und es dieses Mal nur geschickter angeht, damit sie ihm nicht wieder auf die Schliche kommt?
Ich hatte in meinem Freundeskreis einmal diesen Fall, dass er immer fremd gegangen ist und irgendwann ist sie ihm dann dahinter gekommen, sie waren kurze Zeit getrennt, wo er dann zu der Nebenbuhlerin gegangen ist. Bis er dahinter gekommen ist, wie viel netter er es bei seiner alten Freundin hatte, da sie ihm viel mehr getan hat als die Neue. Als er dann wieder zu ihr zurück wollte, hat sie ihn auch tatsächlich wieder zurück genommen, hat ihn zwar am Anfang genauer kontrolliert, aber trotzallem blieb es ihr nicht erspart, dass er ihr erneut fremd gegangen ist. Man könnte meinen, dass sie zumindest hier dann schlauer geworden ist, doch dem war nicht so. Sie hat ihm die Seitensprünge immer wieder verziehen und ihm sogar dann irgendwann die Erlaubnis eingeräumt, solange er immer wieder zu ihr zurück kam. Leider gibt es solche Frauen immer wieder und genau das ist die falsche Reaktion.
Ich bin schon der Meinung, dass es ein Fehler ist, wenn man dem Mann nur einen einzigen Seitensprung verzeiht, doch es gibt Frauen, die das machen, da sage ich noch, okay, wenn sie damit klar kommen können, dann ist das vollkommen okay. Sollten sie es machen. Doch zumindest dann, sollte er noch einmal fremdgehen, sollten sie die wirklich wichtige Entscheidung treffen und ihn verlassen. Denn wer das einmal macht, der macht das immer wieder. Und eben, wenn man es ihm immer und immer wieder verzeiht, dann wird er es erst recht immer wieder machen, denn das ist für ihn wie ein Freifahrtschein für Seitensprünge.

 
Es mag vielleicht früher so gewesen sein, dass sich eine Frau von einem Mann viel mehr gefallen lassen hat, oder auch in anderen Ländern noch so üblich sein, aber zumindest bei uns ist es inzwischen schon so, dass die Frau eine wesentlich bessere Stellung hat und jede Unterstützung bekommt, die man sich vorstellen kann und gerade deswegen sollte man als Frau so stark sein, dass man sich das nicht gefallen lässt.
Mein Mann weiß ganz genau, dass ich wirklich sehr viel verzeihe, genau wie auch er von mir sehr viel verzeiht, aber was wir beide jeweils am Anderen nicht verzeihen würden, wäre ein Seitensprung. Ein Seitensprung und die Ehe wäre vorbei.
Mir hat mal jemand gesagt, wenn man ein Kind hat denkt man anders, und verzeiht auch mal einen Seitensprung, weil das Kind die Familie um jeden Preis braucht. Trotzallem sage ich. Auch ein gemeinsames Kind kann keinen Seitensprung verzeihen. Eltern bleiben immer beide, egal was passiert, auch wenn sich die Eltern trennen, das Kind hat immer Mutter und Vater, aber trotzallem würde ich es nie schaffen mit meinem Mann weiterhin beisammen zu bleiben, wenn ich weiß, dass er mit einer Anderen, vielleicht sogar noch mit meiner besten Freundin, fremdgegangen ist. Nicht einmal für das Kind. Ein Seitensprung ist ein No-Go, wenn man seinen Partner wirklich liebt, dann ist man treu und muss nicht mit einer anderen Person ins Bett.


Morgen geht es bei Steffy auf Leseschnecken weiter, wo ihr mehr über das Thema "Tod/Verlust" erfahren könnt.

Gewinnspiel:

Auch heute könnt ihr wieder für einen der folgenden Gewinne in den Lostopf hüpfen:
  1. Preis - 1 E-Book im Wunschformat von "Wolkenblüte - Ein Engel zum Verlieben"
  2. Preis - 1 E-Book im Wunschformat von "Wolkenblüte 2 - Ein Engel zum Dessert"
  3. Preis - 1 E-Book im Wunschformat von "Wolkenblüte 3 - Ein Weihnachtsengel zum Knutschen"

Alles was ihr dafür tun müsst ist, folgende Frage zu beantworten:

Wie würdet ihr reagieren, wenn ihr euren Freund/Mann in flagranti erwischen würdet?

Teilnahmebedingungen:

  • Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
  • Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.
  • Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.
  • Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
  • Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
  • Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
  • Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
  • Das Gewinnspiel endet am 29.1.2017 um 23:59 Uhr.



Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    also ich würde mich nicht verstecken und meinen Partner irgendwann zur Rede stellen.
    Nein, er soll es mitbekommen, die andere Frau soll sofort die Wohnung, Zimmer usw. verlassen.

    Denn für mich ist sowas das Ende einer Beziehung und sei sie noch bis dato toll, gut gewesen...das lasse ich mir nicht gefallen!!!

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde ihm die Hölle heiß machen und tieftraurig sein.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hey 😊

    Diese Frage habe ich mir auch schon des öfteren gestellt. Ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht wie ich reagieren würde. Währscheinlich würde ich weglaufen.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich wäre zunächst mal sehr entsetzt und verletzt... ich würde die Beziehung wahrscheinlich beenden...

    LG

    AntwortenLöschen