Navigation

Samstag, 19. November 2016

Unberechenbare Liebe





Autor: Amy M. Soul
Titel: Unberechenbare Liebe
Seitenanzahl: 154 Seiten
Verlag: Selfpublishing
Preis: € 9,99 & eBook € 2,99
Print/eBook: eBook & Print
Link zum Buch: Unberechenbare Liebe

*Rezensionsexemplar







Klappentext 

Für Anni ist die Wahrheit das Wichtigste. Doch als ihr Freund Tom zusammengeschlagen wird und im Krankenhaus liegt, scheinen sich alle gegen sie verschworen zu haben. Niemand verrät ihr, was wirklich passiert ist, weder Tom noch ihr Exfreund Mike, der angeblich für den Überfall verantwortlich ist.
Anni versucht, herauszufinden, was geschehen ist, und stößt auf immer weitere Widersprüche.
Und zu allem Überfluss melden sich ihre alten Gefühle für Mike zurück.
Doch kann sie ihm wirklich trauen?

Meine Meinung

Anni ahnt nichts Böses, als sie plötzlich vom Krankenhaus erfährt, dass ihr Freund Tom eingeliefert wurde. Als sie jedoch zu ihm kommt, tut er so, als wäre nicht viel passiert. Zudem will er ihr nicht sagen, was vorgefallen ist. Nur so viel gibt er ihr Preis, dass ihr Exfreund Mike daran schuld sei. Doch auch Mike, den sie zur Rechenschaft zieht, weiß von nichts. Zumindest gibt er das vor. Wem von den beiden Herren kann sie nun noch wirklich trauen und wer lügt sie an? Zudem kommen noch ihre Gefühle dazu, die eindeutig nicht für Tom sind, sondern für Mike. Was soll Anni bloß machen? Schon ganz am Anfang des Buches merkt man, dass es zwischen Tom und Anni nicht mehr so passt und sich einiges grundlegend in der Beziehung ändern muss. Eigentlich hätte sie ein gemütliches Treffen mit ihrer Schwester geplant, doch dieses wird abrupt durch den Anruf unterbrochen, dass Tom im Krankenhaus liegt. Doch seltsam wird es auch für Anni, als Tom so tut als wäre nichts gewesen.
Amy schaffte es, vom Anfang bis zum Schluss Spannung zu halten und den Leser an das Buch zu fesseln. Mit viel Humor und Erotik schreibt sie das Buch, gemischt mit Spannung pur, rund um die Suche nach der Wahrheit was wirklich vorgefallen ist. Am Ende weiß nicht einmal mehr der Leser, wem man wirklich vertrauen kann und wem nicht.
Der Schreibstil von Amy ist total schön und gut und man kann das Buch so sehr gut und flüssig lesen, was natürlich das lesen und abschalten viel angenehmer macht.
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und man kann sich so richtig gut in sie hinein fühlen. Anni hat mir die ganze Zeit richtig leid getan. Sie wollte Tom um jeden Preis haben und bei ihm sein, obwohl ihr Herz ihr schon immer gesagt hatte, dass er nicht der Richtige für sie ist. Immer wieder wollte sie an ihm festhalten, die Wahrheit herausfinden, dass er im Recht ist und das alles nicht erlogen ist, was er von sich gegeben hatte.
Tom fand ich von Anfang an richtig unsympathisch. Er hat alles daran gesetzt schlecht rüber zu kommen und am Anfang hatte ich sogar das Gefühl, dass er sie extra von sich fern halten wollte, damit sie sich von ihm trennte, doch immerhin lag ich darin falsch. Ich hatte eigentlich bis zum Schluss gehofft, dass sich Tom noch zum Besseren wendet, hier wurde ich jedoch leider enttäuscht.
Mike war mir eigentlich von Anfang an recht sympathisch. Frech, lässig und ein Kerl mit Fehlern, zu denen er auch steht. Ein richtiger Bad Boy, auf den die Frauen stehen.
Unberechenbare Liebe ist für mich eine perfekte Mischung aus Spannung, Humor und Erotik und am Schluss kommt es noch einmal richtig zum Showdown. Das und das abgerundete Ende haben mir sehr gut gefallen.

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut. Es hat alles, was man sich von einem Buch wünscht. Spannung vom Anfang bis zum Schluss, einiges an Humor und was gerade mir sehr gut gefällt, sehr viel Erotik. Ich kann das Buch auf jeden Fall jedem nur ans Herz legen. Schön geschrieben mit einem tollen Schreibstil. Perfekt um für ein paar Stunden abzuschalten.


Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen