Navigation

Sonntag, 17. Juli 2016

Schmetterlinge im Himmel

Autor: Lotte R. Wöss
Titel: Schmetterlinge im Himmel
Seitenanzahl: 388 Seiten
Verlag: Selfpublisher
ISBN-10: 1518665594
Preis:
E-Book: 0,99€
Print: 10,69
Link zu Amazon: Schmetterlinge im Himmel

Klappentext:

Für Krankenschwester Lila stürzt der Himmel ein. Ihr drittes Kind kommt tot zur Welt, die Ehe zerbricht. Sie zieht mit den beiden kleinen Töchtern von Hamburg zurück nach Bayern in ihr Heimatdorf. Die Begegnung mit dem Gemeindearzt bringt eine Überraschung: Lila erkennt in ihm jenen Mann, den sie mit einem peinlichen Vorfall aus ihrer Ausbildungszeit im Spital verbindet. Es kommt zu hitzigen Wortgefechten, die sie jedoch aus Ihrer Trauer reißen. Auch der Doktor hat Lasten aus seiner Vergangenheit aufzuarbeiten. Die beiden kommen sich näher…

Die ersten fünf Zeilen:
"+ Lass ein Wunder geschehen! Atme! Öffne die Augen! Nur ein einziges Mal. Blödsinn! Du willst, dass sie lebt, länger als einen kurzen Moment...
Im Kleinformat war alles vorhanden. Federleicht lag das Bündel in Lilas Armen. Der Knoten im Hals wuchs ins Unendliche. "

Meine Meinung:

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde auf Facebook lesen und war hin und weg von der Geschichte gewesen.

Lilas drittes Kind kommt tot zur Welt und genau in diese Situation wird der Leser gleich mit hineingezogen. Man erlebt mit Lila ihren Verlust, ihren Wunsch, dass das kleine Wesen da in ihrem Arm doch die Augen aufschlägt und man muss mit ansehen, wie die Ehe von Lila scheitert.
Da sie es in Hamburg nicht aushält, beschließt sie mit ihren beiden Töchtern zurück nach Bayern zu ziehen, in ihr Heimatdorf Germaringen.
Dort, in dem Haus, das einst ihr Kindheitshaus war, wohnt jetzt Grete, die damals die neue Frau ihres Vaters wurde und jetzt nach seinem Tod noch immer dort lebt. Lila quartiert sich bei ihr ein, obwohl sie sich nicht sicher ist, dass diese Zweckgemeinschaft - wenn auch nur als Übergangslösung - gut gehen wird, schließlich ist Grete Schuld daran, dass die Ehe ihrer Eltern einst zerbrach.

Ein neue Job muss her und Lila bewirbt sich in der einzigen Arztpraxis im Ort bei Dr. Stern.
Dr. Stern und Lia verbindet eine alte Bekanntschaft aus Berlin aus Lilas Lehrjahren noch und so ist es nicht ungewöhnlich, dass die beiden immer wieder in einen Streit geraten, denn Lila hat keine gute Meinung über den Arzt.

Lila ist eine junge Frau, die bereit ist für ihre Kinder alles zu geben und die kämpft, um ihnen die Trennung leichter zu machen, während sie eigentlich selbst um ihr totes Kind trauert. Sie versucht auf den Beinen zu bleiben und wenigstens vor ihren Mädchen keine Schwäche zu zeigen.
Sie ist eine fähige Krankenschwester und krempelt den halben Ablauf in der Arztpraxis um, sodass die Arbeit effizienter und zielgerichteter Ablaufen kann. Im Nacken immer wieder die Trauer und den Verlust.

Dr. Martin Stern ist ein hoch angesehener Arzt in der Gemeinde und genießt das Vertrauen aller Einwohner. Er ist charmant, höflich, zuvorkommen und nimmt sich die Zeit für seine Patienten. Nur bei Lila scheinen all diese Eigenschaften auf einmal weg zu sein. Seine Vergangenheit lastet schwer auf ihm, verarbeitet hatte er es nie, was damals vor Jahren geschah und deswegen lässt er auch niemanden an sich heran. Stattdessen scheint er mit seiner Arbeit verheiratet zu sein.


Ich finde es unglaublich spannend, wie die beiden Charaktere aufeinander treffen und andauernd in Streit verfallen, obwohl ein klärendes Gespräch einfach alles lösen würde, aber er braucht schon sowas?
Zudem ist der Trauerprozess wirklich gut dargestellt. Es zieht sich nicht zu lang hin, ist aber auch nicht nach zwei Seiten schwupp di wupp weg, sondern wird angemessen beschrieben und von Lila durchlebt.
In dieser schweren Zeit steht ihr ein Mönch zur Seite, der ihr einen Schmetterling gibt, damit sie ihren Verlust verarbeiten kann. Und ja, ich liebe es, wenn der Titel in der Geschichte eine Bedeutung hat ;)
Neben Trauer und Liebe hat hier noch die Suche nach der Wahrheit eine große Rolle, denn der Mönch ist auf der Suche nach dem Tathergang, bei dem sein Geliebter vor einigen Jahren verstarb.

Das Buch hat eine Krimikomponente, Charaktere, die scheußlich sind und man sich fragt, ob sie tatsächlich so sein wollen und Charaktere, die man einfach ins Herz schließt.
Sehr gelungen!

 Bewertung:

Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:

Fazit:
Es gibt insgesamt von mir 4 Musiknoten, weil an manch einer Stelle war es mir zu lang gezogen. Man hätte es kürzen können und die Auflösung des Falls war am Schluss nicht ganz das, was ich erwartet hatte. Aber gut. Eine Lesefreude war es auf alle Fälle (Hey, ich hatte das Buch innerhalb von 2 Tagen durch :D) und kann es jedem, der gerne Liebesromane mit einem ernsten Unterton liest, sehr empfehlen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen