Navigation

Donnerstag, 19. Mai 2016

Tunesien Wüstenabenteuer





Autor: Karin B.
Titel: Tunesien Wüstenabenteuer
Seitenanzahl: 81 Seiten
Verlag: Selfpublishing
Preis: € 4,40
Print/eBook: eBook
Link zum Buch: Tunesien Wüstenabenteuer

*Rezensionsexemplar







Klappentext 

Viele Jahre träumte ich davon,“die“ Wüste zu sehen. Im Jahr 2008 im August war es endlich soweit! Ich hatte recht kurzfristig eine Pauschalreise nach Tunesien, Mahdia, gebucht. Ich und Pauschalreise? Das passt nicht wirklich zusammen! Dennoch sah ich für mich keine andere Möglichkeit, ein islamisch geprägtes Land und eben ein Wüstengebiet als Frau alleine zu bereisen und so liess ich mich darauf ein.
Vor Ort, in einem wunderschönen Hotel, das keine Wünsche offen liess, gab es natürlich Ausflüge zu buchen, auch ein 3-tägiger Wüstentrip war bei den Angeboten dabei. Nun konnte ich mir schlecht vorstellen, so einen Ausflug mit zig weiteren Touristen zusammen zu erleben, war ich doch auf meinen vielen Reisen gewohnt, alles auf eigene Faust zu erkunden. Aber es schien keine andere Chance zu geben. Also meldete ich mich im hoteleigenen Reisebüro für diesen Trip an. Nour, die überaus freundliche Reisebürochefin, trug mich als Teilnehmerin ein und teilte mir mit, daß für den Trip mindestens 6 Personen zusammen kommen müssten, sonst lohne es nicht und würde nicht stattfinden.
Am Vorabend der Abreise teilte sie mir mit, daß ausser mir niemand den Ausflug gebucht hatte und er daher abgesagt würde. Ich liess nicht locker, war ich es doch so leid, mich nur rund um das Hotel und in der kleinen, hübschen Stadt Mahdia aufhalten zu können.
Ich bot ihr an, ich würde auch den Preis für alle 6 Personen zahlen, wenn sie mir so die Reise ermöglichen könnte. Sie telefonierte herum und was soll ich sgen, eine halbe Stunde später hatte sie mir einen Reiseführer (Guide) und einen Fahrer samt Auto organisiert!

Meine Meinung

Ich war vom Klappentext ganz begeistert und war richtig neugierig auf das Buch. Die Autorin, Karin B., reist mit dem Vorhaben nach Tunesien sich dort die Wüste anzusehen. Als sie dann dort ist scheint es ihr schon fast aussichtslos die Wüste noch zu sehen, doch sie gibt nicht auf. Der Wunsch sich die Wüste anzusehen ist dafür einfach viel zu groß. Und am Ende schafft sie es doch noch ihren Traum wahr zu machen.
Als ich das Buch in den Händen hatte, war ich schon ganz neugierig und hab mich auch noch am selben Abend daran gesetzt um es zu lesen. Bei 81 Seiten war ich mir auch sicher, dass ich flott damit durch sein würde, ich hatte schon mehr Seiten in nur wenigen Tagen gelesen. Aber dass ich so schnell durch sein würde, damit hatte ich dann doch nicht gerechnet.
Ganze 40 Minuten hatte ich gebraucht, bis ich das Buch fertig gelesen hatte. Auf den 81 Seiten war recht wenig Text und viel mehr Bilder, somit kommt man flott voran und hält sich nie lange auf einer Seite auf.
Auch wenn ich es doch recht schade fand, dass sie nicht viel mehr geschrieben hatte, so fand ich es trotzdem sehr interessant. Für Jemanden, der sich für Wüsten und vor allem auch für Tunesien interessiert ist dieses Buch auf jeden Fall empfehlenswert.
Karin beschreibt sehr schön die Route, die sie bis zurück zum Anfangsort unternimmt. Beschreibt schön die Landschaften und schafft somit einen schönen Reiserführer, den man auch mal unterwegs, wenn man schon auf dem Weg nach Tunesien in den Urlaub ist, flott lesen kann.
Schön umrahmt wird das Ganze noch mit vielen Bildern, die sie auf ihrem Trip durch die Wüste gemacht hat. So kann man sich selbst ein sehr schönes Bild von der Landschaft und den Gebäuden dort machen, die sie auf ihrer Reise zu Gesicht bekommen hat. Auch einige Bilder der Menschen sind zu sehen und man bekommt ein sehr schönes Bild wie die Leute dort leben.
Auch wenn das Buch recht kurz war, so fand ich es trotzdem sehr kurzweilig und es hat mir richtig viel Spaß gemacht es zu lesen. Es war auch mal eine tolle Erfahrung ein Buch so schnell fertig zu bekommen. Es ist eine schöne Mischung aus Bildern und Text und sicher vor allem auch für jene interessant, die nicht so lesebegeistert sind und trotzallem etwas über andere Länder erfahren wollen. Der Schreibstil der Autorin ist recht einfach gehalten, was jedoch das Buch noch einmal schön und angenehm zum Lesen macht. Es ist nicht anstrengend und geht flüssig zum Lesen.
Zu den Charakteren kann ich so jetzt wenig sagen. Da es wirklich hauptsächlich um die Reise ging und so die Menschen jetzt nicht so beschrieben wurden. Man kann aber auch so ein Buch schwer mit einem Roman vergleichen.

Fazit 

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war zwar sehr kurz aber auch sehr kurzweilig und angenehm zu lesen. Die Bilder haben das Ganze etwas aufgelockert und wie schon oben erwähnt, ist das Buch sicher vor allem Jenen zu empfehlen, die zwar gerne etwas über andere Länder erfahren, aber nicht so viel lesen wollen. Sie erfahren einiges über Tunesien und ihre Wüste, können sich das ganze gleichzeitig noch in Bildern ansehen und haben trotzallem nicht so viel zu lesen.



Spannungsbogen:
Charaktertiefe:
Schreibstil:







1 Kommentar:

  1. Vielen lieben Dank, Steffi! Ich freue mich, daß dir die Mischung aus recht kurzen Texten und vielen Fotos gefallen hat!
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen